Wortklangspiel
                               
              



Sonnabend, den 19. Juli 2008

Denn sie hören nicht, wie es klingt ...

I wrote poetry for seven years to learn
how to write a sentence
because I really wanted to write novels.
Richard Brautigan

Und darum sollte die Übersetzung eines Brautigantextes den poetischen Klang und Rhythmus des Originals nicht durch eine klanglose Wortwahl und eine zu große Silbenzahl erschlagen. Hier gelten dieselben Regeln wie für eine Gedichtübersetzung.

Der Kritikeur hats schweur:
Von unaufgesetztem Teewasser und anderen Missverständnissen


Labels: , , , , , ,

Dienstag, den 11. September 2007

Dampf, zisch, blubber

Was für ein Geräusch macht eigentlich eine Dampflok (ja, ja, geschenkt: schuschuschuschuschuuuuuuu, tschtschtschtschtsch... oder auch ffffffffffttttttttt, wenn sie zum Stehen kommt)? Doch der Fall liegt etwas komplizierter. Es ist keine reale Lok, sondern eine ziemlich toughe Metapher, die eine ungewöhnliche Dynamik entwickelt und schließlich als Überschrift für ein Einzeiler-Kapitel (ja, bei Richard Brautigan gibts so was - chapterinos nannte die sein Schriftstellerkollege Julian Barnes) endgültig in der Versenkung verschwindet und verdampft: „Locomotive Bubble“. Nur zwei Wörter, aber es hat lange gedauert, bis ich die für mich „einzig“ richtige Übersetzung im Kasten hatte. Die ich jetzt aber nicht verrate, nein, nein. Und was war mit der Lok, bevor sie vor dem inneren Auge der LeserInnen verschwand? Eigentlich war sie ein Aufschrei, und der zerriss die Stille wie „a locomotive leaping its tracks and crashing into an ice-covered lake to sink instantly out of sight, leaving a giant steaming hole in its wake.“ Blubb, blubb, weg war sie ... Sinnigerweise ist „bubble“ ja auch noch ein Synonym für „balloon“, eine Textblase im Comic. Und dann gibt es speziell diese Rauchwölkchen-Blasen. Kann das wirklich Zufall sein?

Labels: , , , , , , ,

Labels: , , , , , , ,


     

Layout: © klngklang                                                   
 
My Photo
Name: klingklang

Powered by Blogger

Subscribe to
Posts [Atom]